Über Markus C. Zschaber

Dr. Markus C. Zschaber, Gründer und Geschäftsführer der V.M.Z. Vermögensverwaltungsgesellschaft, gilt als einer der erfahrensten und renommiertesten Vermögensverwalter in Deutschland und begleitet alle Prozesse im Unternehmen aktiv mit.
25 03, 2022

Dow Jones: US-Aktienmarkt ist und bleibt alternativlos

2022-03-25T11:56:28+01:0025. März 2022|Aktien, Branchen|

Erstmals seit Dezember 2018 haben die US-Währungshüter an der Zinsschraube gedreht und den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf aktuell 0,25 bis 0,5 Prozent angehoben. Am Markt macht sich teilweise bereits Nervosität breit, werden steigende Zinsen am Aktienmarkt doch nicht allzu gerne gesehen. Doch wer nun denkt, es wäre eine gute Idee, dem US-amerikanischen Aktienmarkt den Rücken zu kehren, dürfte diese Entscheidung womöglich bereuen.

16 03, 2022

Norwegen: Mehr als eine kurzfristige Alternative

2022-03-16T15:56:41+01:0016. März 2022|Aktien, Rohstoffe|

Wunderschöne Landschaften, offene Menschen, gutes Essen – Norwegen ist nicht nur für Touristen eine gute Adresse, das skandinavische Land hat noch eine Menge mehr zu bieten. Gefragt sind derzeit vor allem Öl und Gas. Seit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine setzt sich auch in Deutschland mehr und mehr die Überzeugung durch, dass die Abhängigkeit von russischem Gas und Öl keine gute Idee ist.

9 03, 2022

Rohstoffkonzerne – viel besser als ihr Ruf

2022-03-09T14:10:21+01:009. März 2022|Aktien, Branchen|

Die schrecklichen Folgen des Krieges in der Ukraine sind in vielen Bereichen zu spüren. Als Kehrseite der Sanktionen sind auch die Finanzierungsbedingungen für europäische Unternehmen schlechter geworden – entsprechende Anleihen rentieren inzwischen deutlich höher. So ist die gemittelte Rendite von Unternehmen mit guter Bonität in den vergangenen Wochen um rund 0,4 Prozentpunkte gestiegen, die von Unternehmen mit schlechterer Bonität gar um 1,7 Prozentpunkte. Wie können Anleger auf diese Unterschiede reagieren?

2 03, 2022

Chip-Werte: Langfristig weiter interessant

2022-03-02T15:12:59+01:002. März 2022|Aktien, Branchen|

Der Chipmangel war über Monate eines der wichtigsten Themen der Autobranche: Mittlerweile scheint die Autoindustrie bei den Halbleitern aber das Schlimmste abgewendet und die Versorgung zumindest vorübergehend gesichert zu haben. Wie begehrt Halbleiter im vergangenen Jahr waren, zeigen die Absatzzahlen: Rund 1,15 Billionen Halbleitereinheiten wurden im Jahr 2021 weltweit ausgeliefert. Insgesamt stieg der weltweite Umsatz mit Chips im Vergleich zum Jahr 2020 um 26 Prozent auf 556 Milliarden Dollar. Dass sich daher auch die Chip-Werte an der Börse recht gut entwickelten haben, überrascht nicht wirklich. Doch: Wer angesichts dieser Dynamik glaubt, der Zug rund um Chip-Werte sei bereits abgefahren, täuscht sich gewaltig.

23 02, 2022

Trotz Ukraine-Konflikt: Frühlingsgefühle begünstigen zyklische Aktien

2022-02-24T14:24:32+01:0023. Februar 2022|Aktien|

Die Krise rund um die Ukraine überschattet gerade so ziemlich alles. Doch gerade Phasen wie diese sollten Anleger für weitsichtige Überlegungen nutzen. Eine dieser womöglich vielversprechenden Überlegungen hat ihren Ursprung in der Pandemie. Millionen Konsumenten blicken auf entbehrungsreiche Monate zurück. Eine Phase, die sich nun dem Ende neigen und Fantasie in zyklische Aktien bringen könnte.

26 01, 2022

China – gerade jetzt ein Blick wert

2022-01-26T14:07:56+01:0026. Januar 2022|Aktien, Konjunktur|

Die Märkte fahren in diesen Tagen Achterbahn. Maßgeblich sorgen die anhaltende Corona-Pandemie, die geopolitischen Spannungen in Osteuropa und vor allem die Notenbanken mit ihren Zinsplänen für Verunsicherung. Grund genug, sich Märkte anzusehen, bei denen die Notenbanken eine andere Richtung einschlagen. Einer dieser Märkte ist China.

19 01, 2022

Dividenden 2022: Möglicher Rekord bei DAX-Unternehmen

2022-01-19T16:16:06+01:0019. Januar 2022|Aktien|

Die großen deutschen Aktiengesellschaften werden in diesem Jahr womöglich so viel Dividende zahlen wie nie zuvor. Allein die 40 DAX-Konzerne könnten 2022 rund 45 Milliarden Euro an ihre Aktionäre ausschütten. Doch Vorsicht: Investoren sollten ihre Anlageentscheidung nicht nur von der Höhe der Dividende abhängig machen.

Nach oben