zschaber-slider-partrner-institutionelle.jpg

Kompetenter Partner für institutionelle Anleger

Die Beratung institutioneller Kunden und erfolgreiche Vermögensverwaltung für Kommunen, Stiftungen, Verbände und Banken stellt neben dem Privatkundengeschäft die Kernkompetenz der V.M.Z. Geschäftsfelder dar. Das Mandat von institutionellen Kunden erfordert sorgfältig erarbeitete individuelle Lösungen. Die innovativen und erfolgreichen Finanzkonzepte der V.M.Z. sind geprägt von langjährigem Know-how und den sicherheitsorientierten Strategien. Institutionelle Anleger sind bereits häufig in einem Fonds, einem Spezialfonds oder einer Vermögensverwaltungsstrategie investiert. Aufgrund der langjährigen Erfahrung beim Prozedere der Managementübertragung mit bzw. des Advisorwechsels leistet die Vermögensverwaltung Dr. Markus C. Zschaber auf Wunsch wertvolle Dienste bei der Übernahme von bestehenden Anlagekonzepten.

Anlagevarianten für institutionelle Anleger

  • Individuelle Vermögensverwaltungskonzepte
    • Neuauflage eines Fonds
    • Neuauflage eines Spezialfonds
    • Neuauflage einer Vermögensverwaltungsstrategie
  • Klassische Lösung mit bewährten Strategien
    • Investition in bestehende Produkte der V.M.Z.
  • Advisor
    • Übernahme einer bestehenden Vermögensverwaltung,
      z. B. eines Spezialfonds, als Berater/Advisor oder Fondsmanager
  • Gemeinsames Management auf Wunsch:
    • Die Erfahrungswerte aus zwei Jahrzehnten Vermögensverwaltung in diesem Bereich haben gezeigt, dass gerade auf der Anlegerseite häufig der Wunsch entsteht, auch aus Controllinggesichtspunkten heraus, ein aktives Mitspracherecht bei der Ausübung eingeräumt zu bekommen. Unser Haus hat hier als eine der wenigen Vermögensverwaltungsgesellschaften die Möglichkeit geschaffen, diesem Wunsch Rechnung zu tragen und die Entscheidungsträger in separate Anlageausschussgremien mit einzubinden.

Für alle Anlagevarianten gilt:

  • Ausführliches und umfangreiches Berichtswesen
  • Aktives Management innerhalb der einzelnen Varianten
  • Kapitaleinzahlungen jederzeit möglich
  • Kapitalauszahlungen jederzeit möglich
  • Steuerfreie Gewinnrealisierung innerhalb des Produktes
    (je nach Anlagevariante und Anforderung des Investors)
  • Alle Vermögensverwaltungslösungen lassen sich auch individuell mit ETFs (Exchange-Traded-Funds) managen, sofern vom institutionellen Anleger gewünscht.

Klare Definitionen, schlüssige Konzepte

Das Ziel: Die übergeordnete Zielsetzung aller V.M.Z. Konzepte ist die individuelle und unabhängige Unterstützung des Kunden in seiner Gesamtvermögensstreuung und in allen Belangen der Vermögensanlage durch Portfoliomanagement auf Investmentfondsbasis.

Die Aufgabenstellung: Vorrangige Aufgabe ist die Herausarbeitung sinnvoller und zweckmäßiger Ansätze der Vermögensbetreuung und Vermögensverwaltung im ausführlichen Gespräch mit dem institutionellen Kunden.

Die Lösung: V.M.Z. Lösungen sind seit zwei Jahrzehnten bewährt. Unter konstanter Beibehaltung der Grundsätze wurden Modifizierungen nur dann vorgenommen, wenn die Märkte es erforderten. Mit diesem stringenten Konzept ist die V.M.Z. erfolgreich geworden. Das folgende (vereinfachte) Modell verdeutlicht die umfangreiche Vorgehensweise:

1. Ansatz

  • Definition des Anlageuniversums
  • Kapitalmarktselektion
  • Fondsselektion
  • Timing
  • Riskmanagement

2. Ansatz

  • Qualitative Untersuchung
  • Quantitative Untersuchung
  • Strukturelle Analyse
  • Zyklische Analyse
  • Behavioral Finance

Diese beiden wichtigsten Ansätze unterliegen in Teilen der täglichen Überprüfung. Die daraus resultierende Effizienzanalyse führt zur Strategiekonstruktion.

Die V.M.Z. ist Mitglied im:
VFI (Verband der Finanzdienstleistungsinstitute)
Bundesverband Deutscher Stiftungen

vfi-bds_logo.png

Die V.M.Z. wird beaufsichtigt durch:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin):
Lizenziertes Finanzdienstleistungsinstitut nach § 32 KWG