Konjunktur

Zurück zum Newsrooom

Chinas unaufhaltsamer Aufstieg

2021-07-20T14:06:05+02:0020. Juli 2021|Aktien, Konjunktur|

Chinas Weg in die Moderne ist ein Marathon – der allerdings im Sprinttempo zurückgelegt wird. Innerhalb von nur 40 Jahren gelang es der Volksrepublik, zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hinter den USA aufzusteigen. In atemberaubendem Tempo hat die politische Führung China trotz Handelskriegen, Embargos oder Kritik am Umgang mit Menschenrechten in die Liga der weltweit führenden Wirtschaftsmächte katapultiert. Doch die Ziele sind noch ambitionierter.

Dänemarks OMX 20: Klein, aber oho

2021-07-06T15:44:55+02:006. Juli 2021|Aktien, Branchen, Konjunktur|

Die Corona-Krise hat auch die dänische Wirtschaft mit voller Wucht getroffen. Der Kopenhagener Leitindex OMX 20 zeigte sich davon allerdings recht unbeeindruckt und präsentierte sich im vergangenen Jahr in prächtiger Verfassung. Die bedeutet aber nicht, dass der OMX 20 nun kein Potenzial mehr aufweist. Im Gegenteil: Für mittel- und langfristig orientierte Anleger könnte eine Investition in den dänischen Aktienmarkt trotz des aktuell andauernden Höhenflugs weiterhin eine interessante Ergänzung zum Portfolio sein.

KOSPI: Gut und günstig

2021-06-29T16:13:29+02:0029. Juni 2021|Aktien, Konjunktur|

Der Korea Composite Stock Index (KOSPI) ist in Rekordlaune. In der vergangenen Woche erklomm der südkoreanische Leitindex erstmals die Marke von 3.300 Punkten. Damit stieg das Börsenbarometer seit Jahresanfang um annähernd 15 Prozent und seit dem KOSPI-Einbruch im März vergangenen Jahres um über 125 Prozent. Und: Zwar sollte eine kurzfristige Korrektur generell nicht ausgeschlossen werden, doch allzu wahrscheinlich erscheint dieses Szenario beim KOSPI derzeit nicht.

Mit Zuversicht und Augenmaß ins zweite Halbjahr

2021-06-24T12:18:38+02:0024. Juni 2021|Aktien, Konjunktur|

Es ist fast zu schön, um wahr zu sein: Die Aktienmärkte in Deutschland, Europa, den USA oder Japan eilen – trotz leichter Korrekturen hier und da – von Rekord zu Rekord. Die Unternehmen lassen die Krise hinter sich, die Konjunktur ist robust, die Notenbanken halten – zumindest mittelfristig – an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Die Teuerungsrate ist noch im Rahmen, die Pandemie scheint im Griff. Alles im grünen Bereich, wie es scheint – und vieles deutet darauf hin, dass dem ersten Halbjahr 2021 eine ebenso positive zweite Jahreshälfte folgt.

Euro-Yen: Japanische Währung könnte weiterhin das Nachsehen haben

2021-06-22T13:45:38+02:0022. Juni 2021|Konjunktur|

Japan schien auf einem guten Weg, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hinter sich gelassen zu haben. Doch mit dem neuerlichen Aufflammen der COVID-19-Welle geriet die Wirtschaft im ersten Quartal unter Druck. Auch die Aussichten für den zweiten Jahresabschnitt scheinen eher verhalten. Das alles bleibt nicht ohne Folgen für die japanische Währung: Der Yen wertete seit Jahresbeginn etwa zum Euro um rund 4 Prozent ab. Und: Die Schwäche des Yen gegenüber dem Euro könnte noch eine Weile anhalten.

EuroStoxx 50 – „Best of“ der Eurozone

2021-06-15T15:41:16+02:0015. Juni 2021|Aktien, Konjunktur|

Europa dürfte das Tal der Tränen durchschritten haben. Der Kampf gegen die Pandemie scheint von Erfolg gekrönt, die Impfkampagne greift allmählich, die Konjunktur und die Konsumlaune ziehen an, die Inflation in der Eurozone bewegt sich noch auf einem beruhigenden Niveau und zahlreiche Unternehmen präsentierten zuletzt recht erfreuliche Zahlen. Kurzum: Es gibt einige gute Gründe, weshalb ein Blick auf den EuroStoxx 50 lohnen könnte.

SMI – kurzfristige Chancen, langfristige Risiken

2021-06-08T14:33:36+02:008. Juni 2021|Aktien, Konjunktur|

Für die eidgenössischen Anleger läuft es derzeit glänzend: Vergangene Woche erklomm der Swiss Market Index (SMI) mit deutlich mehr als 11.500 Punkten ein neues Allzeithoch. Beflügelt haben dürften den Schweizer Blue-Chip-Index unter anderem gute Konjunkturdaten und ein verbessertes Konsumklima. Kurzfristig scheint der positive Trend intakt zu sein, doch mittel- und langfristig könnten die Zeiten für den Schweizer Leitindex und seine Werte schwieriger werden.

EUR/GBP: Pfund lässt Euro schwach aussehen

2021-05-25T14:41:37+02:0025. Mai 2021|Konjunktur|

Es läuft recht rund auf der Insel: Trotz Brexit ist das Vereinigte Königreich nicht untergegangen, die Wirtschaft boomt, die Bekämpfung der Pandemie ist vergleichsweise erfolgreich, die schottischen Unabhängigkeitsbestrebungen haben nach den Regional- und Kommunalwahlen in Großbritannien Anfang Mai einen – zumindest vorläufigen – Dämpfer erhalten und das Britische Pfund Sterling (GBP) gewinnt allen Befürchtungen zum Trotz an Stärke. Und: Die Chancen, dass das Pfund weiter aufgewertet wird, scheinen angesichts der florierenden englischen Wirtschaft nicht schlecht zu stehen. Den Euro sollten Anleger allerdings auch nicht abschreiben. 

Fescher ATX

2021-05-20T13:19:42+02:0020. Mai 2021|Aktien, Konjunktur|

„Fesch“ – dieser österreichische Ausdruck für hübsch, flott oder sportlich beschreibt derzeit treffend die Entwicklung des ATX (Austrian Trade Index). Frei nach dem alpenrepublikanischen Motto „Nur net hudln“ (Nur keine Eile) hat der Index sich zwar mehr Zeit gelassen, um der positiven Entwicklung anderer Indizes zu folgen, dann aber umso fulminanter zugelegt. Und angesichts der Zusammensetzung des ATX, der am 13. Mai dieses Jahres seinen 30. Geburtstag an der Wiener Börse feierte, scheint der Leitindex durchaus noch Luft nach oben zu haben.

Gespenst der Inflation geht um

2021-05-18T12:08:07+02:0018. Mai 2021|Konjunktur|

In Deutschland, Europa und den USA geht das Gespenst der Inflation um. An der Börse drücken nervöse Händlerfinger auf den Verkaufsknopf und lassen die Kurse aus Angst vor steigenden Zinsen sinken. Die Teuerungsrate liegt zwar noch innerhalb des Zielkorridors von nahe zwei Prozent, doch die Tendenz zeigt nach oben. Für Anleger geht es nun darum, ihr Portfolio besonnen und mit kühlem Kopf inflationsfest zu machen.

Nach oben